#15 [Haar Routine]

19. August 2014 | 0 Kommentar (e)

Heute möchte ich euch meine Haar Routine zeigen und welche Produkte ich dazu verwende. Dieser Artikel war schon lange angefragt und komme nun endlich dazu den Artikel zu schreiben. Ihr könnt mir gerne in den Kommentar hinterlasse, wie eure Routine ist. Eure Nathalie


1.Vorbereitung:
Bevor ich in die Dusche hüpfe, kämme ich immer zuerst meine Haare. Das habe ich nicht immer gemacht und dann waren meine Haare beim Föhnen zerkräuselt.

2. Shampoo
Seitdem ich Arbeite und meine Haare immer zugebunden sein müssen, habe ich extreme Probleme mit meiner Kopfhaut bekommen. Es entstanden Schuppen und meine Kopfhaut juckte die ganze Zeit. Davor benutzte ich immer ein Shampoo von Pantene ProV und diese waren auch super, aber seitdem der Juckreiz schlimmer wurde, bin ich zu Head & Shoulders übergestiegen. Es riecht unheimlich gut und beruhigt meine Kopfhaut sehr. Seitdem ist das nicht mehr wegzudenken für mich.

 
3. Spülung
Bei den Spülungen variiere ich immer, da ich bis jetzt kein Produkt gefunden habe, was mich 100% überzeugt. Vielleicht habt ihr ein gutes Produkt welches ihr mir empfehlen könnt? Am Sonntag ist meine Spülung von Pantene ProV zu Ende gegangen und benutze daher dieses Produkt von Schwarzkopf. Da ich es noch nicht lang verwende, kann ich euch auch nicht sagen ob es gut oder schlecht ist.


4. Föhnen/Lufttrocknen
Grundsätzlich vermeide ich es meine Haare zu föhnen, da ich so wenig Hitze gegenüber meinen Haare verwenden möchte wie es nur möglich ist. In der Regel lasse ich also meine Haare in der Luft trocknen. Wenn ich es allerdings eilig habe, dann föhne ich meine Haare mit einem Föhn von Privileg, den ich sicherlich schon seit 5 Jahre besitze. 

Wichtig: Ich kämme meine Haare nicht im nassen Zustand. D.h. ich warte ab, bis die Haare trocken genug sind und gehe dann erst mit der Bürste durch meine Haare. Wichtig ist natürlich, dass man zuerst die Spitzen und dann erst vom Ansatz die Haare durch kämmt.


5. Glätten
Früher hatte ich meine Haare so gut wie jeden Tag geglättet. Seitdem ich arbeite und meine Haare sowieso zugebunden sind, glätte ich meine Haare nur noch an den Wochenenden, wenn ich mich mit Freunden treffe oder wir Essen gehen. Mein Glätteisen ist jetzt auch schon 5 Jahre alt und neigt sich zum Ende zu. Allerdings war er für 30 Euro, die ich damals ausgab, ein wirklich gutes Glätteisen. Ich werde mir sicherlich ein neuen zulegegen, allerdings mit einem runden Ende, womit die Locken schöner aussehen werden.



#14

14. August 2014 | 3 Kommentar (e)

Bitte lasst euch nicht von meinem Bild unten abschrecken. Ich dachte es wäre doch schön, wenn ihr auch mal ein unschönes Bild, also wenn ich eine Grimasse ziehe, zu Gesicht bekommt. Jedenfalls bekomme ich schon richtig Angst von mir selber. Nun gut, zu viel dazu, haha.

Wir waren gestern schön in der Stadt shoppen. Wir haben auch unseren Lieblingskünstler "The Weeknd", welcher bestimmt für die meisten schon ein Begriff ist, etwas unterstützt und haben endlich seine Alben gekauft. Danach waren wir noch in einem Schwäbischen Restaurant und haben Maultaschen gegessen. Da mein Freund ja so sehr auf die Ernährung achtet, hat es mich etwas geschockt, als wir dann zum Konditor gegangen sind und diese Leckereien (siehe Bild unten) geholt haben. Diese Sachen haben wirklich himmlisch geschmeckt. Ihr könnt mir glauben wenn ich euch sage, dass diese nicht lange im Kühlschrank waren, haha. Leider bin ich gestern, dank dem starken Regen, auf der Treppe ausgerutscht und habe nun einen sehr großen blauen Fleck auf meiner Arschbacke haha. Ich hoffe das hat sich bis zum Montag etwas erholt, denn dann fängt das Arbeiten wieder an. Der Schmerz ist wirklich unangenehm.

Morgen früh habe ich übrigens einen Termin beim Friseur. Ich werde meine Haare etwas aufhellen. Ich bin aufjedenfall sehr gespannt wie das Ergebnis sein wird. Leider habe ich etwas Angst, dass es am Ende blöd aussehen wird.

#13 [Eindruck in meine Welt: Schlafzimmer}

Einen wunderschönen Donnerstag Abend wünsche ich euch :) Heute habe ich einen kleinen Eindruck in meine Welt für euch. Ich dachte ich mache daraus eine Serie und erzähle euch dann zum Schluss alles über den Umzug und mein Leben mit meinem Freund zusammen. Heute gebe ich euch also einen kleinen Eindruck in unser Schlafzimmer. Dies ist hauptsächlich das Zimmer, was am meisten renoviert worden ist. Es ist eindeutig mein liebstes Zimmer, da ich jedes Detail daran liebe. Außerdem haben mein Freund und ich den selben Geschmack und das trifft sich natürlich sehr gut. Wir beide lieben Holzmöbel, die sehr einzigartig aussehen und nicht den normalen "Ikea Möbel" entsprechen.

Eine Wand in unserem Schlafzimmer ist in einem sehr schönen dunklen Grün gestrichen. Diese ist beabsichtigt etwas "unsauber" gestrichen, da wir dies so wollten. Wir haben versucht uns nach "Patina" Wänden zu richten. In unserem Schlafzimmer hängt übrigens auch keine Lampe an der Decke. An der Wand, auf dem Nebentisch und über dem Ferseher hängen bzw. liegen Kerzen, die dem Zimmer einem sehr romantischen Flair geben. In dem Zimmer fühle ich mich immer wie im Paradis, dass kann aber auch gut an der zwei Meter hohen Kunstpalme liegen, die neben dem Bett steht, haha.

Ich habe jetzt nicht jeden Winkel abfotografiert. Aber ich hoffe dennoch euch ein paar schöne Einblicke geben zu können. Eure Nathalie.

Dieses schöne Gemälde ist gut ein Meter lang und hängt an unserer grün gestrichenen Wand.
Dieses kleine Glashäuschen dient uns als Kerzenständer und hängt ebenfalls an der Wand.
Neben dem Bett steht die Palme. Daneben befindet sich eine kleine Kommode, auf dem wieder ein kleines Glashäuschen steht. Daneben steht eine kleine Figur aus Holz, die mein Freund zum Geburstag bekommen hat.
Dieser schöner Bilderrahmen hängt über dem Fernseher. Mein Freund und ich müssen noch ein schönes Bild von uns machen und dann wird endlich das Foto ausgetauscht, haha.
Das Bett ist wie die Kommode neben Bett und dem Fernsehschrank aus dem gleichen Holz und der gleichen Verzierung gemacht.
Über dem Fernseher, hängen jeweils rechts und links eines dieser Elefantenständer. In diesem Glasschälchen befindet sich ein kleines Teelicht. Der Elefant ist beabsichtig etwas "verrostet"
Dies ist der Blick auf die grüne Wand, wenn man auf dem Bett liegt. Oben haben wir noch türkisenen Balken (?) angebracht. An den Decken haben wir noch Holzbalken angeschraubt.
Ein näherer Einblick auf die Holzfigur-
Hier sieht man etwas von dem rechten Elefanten. Aus der hinaustretenden Wand hängt ein etwa zwei Meter tiefer schmaler Spiegel mit einer schönen Verzierung.